154
OFFLINE
1
260

VALIDITY-CHECK BOS-ID

154
GÜLTIG
FEUERWEHRAUSWEIS
2026

Artikel 3

Artikel
AGB u. Datenschutz
Impressum
Startseite

Profil

ID154
Michael Röder
JA
Germany
BE, SH, SN
Feuerwehr
Markkleeberg
Atemschutz, Maschinist-Löschfahrzeuge, Maschinist-Drehleitern, Gerätewart, Gruppenführer, Zugführer, Verbandsführer, Ausbilder Sprechfunk, Hauptmultiplikator Digitalfunk, IuK-Betriebspersonal/TEL, Einweisung Mitglieder Stab und TEL, Einführung in die Stabsarbeit (TEL), Fortbildung Führungsgruppen und Führungsstäbe der Feuerwehr, Fortbildung Stabsarbeit
Brandmeister
Zugführer, stv. Ortwehrleiter, Pressesprecher der Gesamtwehr, im Landkreis TEL S5 (Presse/Medien)
Seit 1981 bei der Feuerwehr.

Ich verließ im Jahr 1997 in Berlin den öffentlichen Dienst und machte mich als Fachjournalist für Brand- und Katastrophenschutz selbstständig. Im Jahr 1998 zog ich von meinem damailgen Wohnort in Westberlin (Steglitz) nach Markkleeberg, an den Rand von Leipzig und setzte hier meine Pressearbeit fort. Ich wurde recht schnell in den Kreisfeuerwehrverband aufgenommen und fungierte dort im Vorstand als Pressesprecher. Im Jahr 2001 wechselte ich dann - auf Wunsch des damaligen leitenden Branddirektors - in den Bereich des Direktionsbüro der Branddirektion Leipzig, wo ich bis zum Jahr 2010 eine zeitnahe Einsatzsoku sicherstellen sollte und die Bildstelle aufbaute und betreute. Nach Büroschluss, in den Abend- und Nachtstunden sowie am Wochenende betreute ich zudem die Pressevertreter innerhalb der Einsatzstellen.

In den fast 10 Jahren für die Branddirektion Leipzig fuhr ich über 1000 Einsatzstellen an (von 2004 an mit einem BMW C1 Einsatzkrad und seit 2006 mit personenbezogenem KdoW) und schrieb daraus 652 Pressemeldungen. Ich "schoss" weit über 52.000 Einsatzfotos und leistete immer eine saubere und wertungsfreie Pressearbeit, auf die ich noch heute stolz bin. Ich hatte mein Büro in der Hauptfeuerwache.

Ich bin ich nun seit 2010 in der Stadtverwaltung Markkleeberg im Gemeindevollzugsdienst angestellt und widme mich "nur noch" ehremamtlich dem Blaulicht.

Ehrenamtlich bin ich von 2001 - 2006 bei der Feuerwehr Markleeberg-West, seit 2006 Angehöriger der Feuerwehr Markkleeberg-Wachau. Markkleeberg ist eine 25.000-Einwohner-Stadt (Große Kreisstadt) am Rande von Leipzig, welche sich erfolgreich gegen die Eingemeindung durch Leipzig gerichtlich gewehrt hat. Im Jahrensdurchschnitt bewältigen die rund 112 Aktiven der drei Ortswehren zwischen 100 und 150 Einsätze aller Art.

Seit 2012 bin ich vom Oberbürgermeister zum Pressesprecher der Gesamtwehr berufen.

Seit 2017 bin ich von meinen Kameradinnen und Kameraden zum stv. Ortwehrleiter der Feuerwehr Markkleeberg-Wachau für die nächsten 5 Jahre gewählt worden. Bei diesen 5 Jahren wird es wohl auch bleiben, denn mein Herz zieht es schon immer an die Nordseeküste (Nordfriesland) und ich bereite mein Lebensziel diesbezüglich vor.

Im Landkreis bin ich seit 2002 als S5 (Presse/Medien) und seit 2012 als Sachgebietsleiter S5 in die Technischen Einsatzleitung berufen. Drei scharfe Einsätze galt es seither zu bewältigen: Hochwasser 2002 und 2013 als Flächenlage und 1 x Zugunglück 2011.

Das Hintergrundbild meines Profil zeigt mich vor der riesigen Wand des Standes des Deutschen Feuerwehrverbandes auf der Interschutz 2010. Diese Wand wurde aus Einsatzfotos hergestellt, die ich im Laufe meiner bis damals 10 Jährigen einsatzstellenbezogenen Pressearbeit, sowie in der Einsatzdokumentation gefertigt habe. Ein Grafiker baute aus einigen meiner Fotos eine Riesenfolie, welche sich rund um dem Stand des DFV spannte. Ehrlich gesagt, das macht schon etwas stolz. Auch - wenn man ehrlich ist - niemand es wusste, denn eine Würdigung oder Nennung meines Namens fand ich nirgends. Nur Insider wissen es.... Trotzem: Es ist cool.
Meine private Internetseite.
Die Website meiner Wehr.
Ich bin der Erfinder des bundesweit einheitlichen Feuerwehrausweis® im Scheckkarten-Format, weil ich den allseits bekannten "roten Lappen" als nicht mehr zeitgemäß ansah. Diese Idee, welche ich von 2010 an in mir ausbrütete, setzte ich dann 2013 mit einem Kameraden in die Tat um. Er gründete den 0700BLAULICHT-Behördenverlag. Ich gestalte die Ausweise und stelle sie her, Felix vetreibt sie. Wir haben mit dieser Idee in's Schwarze getroffen, darf ich nicht ohne Stolz sagen. Inzwischen haben wir unser Angebot auf Behördendienstausweise, Rettungsdienstausweise, Katastrophenschutzausweise erweitert und freuen uns über den Erfolg.

Ihr Login

Teilnehmer Online

  • Benutzer online: 0
  • Benutzer offline: 188
  • Gäste: 11
.